Ort der List

April 2014 bis August 2016

Zur Zeit finden keine List-Treffen statt.

Die LIST findet jeweils am letzten Donnerstag des Monats statt. Dazu sind alle Interessierten zur Teilnahme eingeladen. Der Kreis der angesprochenen Leute kann und soll sich kontinuierlich vergrössern. Der Grad der Öffentlichkeit soll dem jeweiligen Stand der Diskussion angepasst werden.

Hier soll ein ORT sein, an dem sich die unterschiedlichsten Einzelinteressenten und Gruppen treffen können, um einen fachlichen Diskurs zu führen. Dieser soll möglichst interdisziplinär geartet sein, also Handwerker*innen, Laien und Planer*innen ansprechen und um bildhafter zu sprechen: Der Kopf und die Hand sollen verbunden werden, wie das auch im Leitbild des Zeughauses festgehalten ist.

Wir erarbeiten uns einen Wortschatz und beobachten die Diskussionskultur. Dazu üben wir uns, ähnlichen einem literarischen Lesezirkel (gleichsam einem Basso continuo) im Lesen von Bauwerken. Wir lesen solche, die uns nahe und lieb sind, aber auch fremde und auf anhieb unverständliche. Dazu laden wir dann gelegentlich auch Architekt*innen ein, die uns ihre Projekte vorstellen.  Dazu sammeln wir Beispiele von Bauten, die zur gemeinsamen Lesung vorgeschlagen werden.

Der ORT soll politisch ausgewogen sein, aber wir greifen auch aktuelle Themen auf, wie zum Beispiel im Moment die Teilrevision des Appenzeller Baugesetzes.

Das Logo wurde von H. R. Fricker aus Trogen geschaffen, mit der Erlaubnis dieses im Rahmen des Zeughauses zu verwenden.

Links und weitere Informationen


Programm, Notat

22. List, 25. August 2016

  • Fragestellung: Marc Rittmeyer und Hans Sprecher stellen den Verein Appenzellerhaus heute vor
  • Schlagworte: Appenzellerhaus heute, Hülle und Füllung, Kombination von Tradition und Innovation, Subjektivität von Beurteilungen
  • zu den Details

Für die 21. List (30. Juni 2016) ist kein Notat vorhanden.

20. List, 26. Mai 2016

  • Fragestellung: Tilly und Werner Buob als Gäste, Input Referat zum Umgebindehaus und Implikationen fürs Appenzellerhaus
  • Schlagworte: Renovation, neue Nutzung, Heimatschutz, Tradition, Innovation
  • zu den Details

19. List, 31. März 2016

  • Fragestellung: Hans-Ruedi Beck als Gast, Vorstellung und Diskussion zu seiner Studie zum Thema «Weiterbauen im Appenzellerland»
  • Schlagworte: Um- und Anbauten, Appenzeller Häuser, Handlungsempfehlungen, Nachhaltigkeit der Baukultur
  • zu den Details

Für die 18. List (26. Nov. 2015) ist kein Notat vorhanden.

17. List, 27. August 2015

  • Fragestellung: Betrachtung des MGP Projektes in der Alten Drogerie in Trogen
  • Schlagworte: Mehrgenerationenhaus, Mingergiestandards, Gemeinschaftsräume, klein Projekte (Ökofelcken)
  • zu den Details

16. List am 30. Juli 2015, 17 Uhr

  • Fragestellung: Betrachtung der Liegenschaft Schopfacker in Trogen
  • Schlagworte: Notwendigkeit einer Zukunftsperspektive, Vision Dorfbild
  • zu den Details

15. List am 25. Juni 2015, 17 Uhr

  • Fragestellung: Regula Geisser & Georg Streule von GSI Architekten als Gäste, Betrachtung der Erweiterung des Türmlihauses in Trogen
  • Schlagworte: Notwendigkeit von baulichen Referenzen und historischem Bezug, Strasse als prägendes Element von Dorfbildern
  • zu den Details

14. List am 28. Mai 2015, 17 Uhr

  • Fragestellung: Fazit zur zwei Veranstaltungen zur Teilrevision des Baugesetztes AR und Betrachtung des Hauses Lipp in Brenden von Gion A. Caminada anhand der Frage «was definiert ein Appenzeller Haus?»
  • zu den Details

13. List am 30. April 2015, 17 Uhr

  • Fragestellung: Roman Häne als Gast, Vorstellung seines Projektes zu Appenzellischen Gärten
  • Schlagworte: Kriterien des Appenzellischen Gartens, Reduziertheit, Sensibilisierung für ganzheitliche Betrachtung von Landschaft, Garten und Haus
  • zu den Details

12. List am 26. März 2015, 17 Uhr

  • Fragestellung: Kann sich der ORT DER LIST entwickeln, Strukturen bündeln und eine Koordinationsstelle werden? Anschliessend BSA-Mitgliederversammlung
  • zu den Details

Für die 9. List (18. Dez. 2014), die 10. List (29. Jan. 2015) und die 11. List (26. Feb. 2015) sind keine Notate vorhanden.

8. List am 27. November 2014, 17 Uhr

  • Fragestellung: Zwei Architekturstudenten als Gäste, Vorstellung einer städtebaulichen Studie für Appenzell
  • zu den Details

7. List am 30. Oktober 2014, 17 Uhr

  • Fragestellung: Fredi Büchel, Architekt aus Teufen als Gast. Vorstellung einiger Projekte.
  • zu den Details

6. List am 25. September 2014, 17 Uhr

  • Fragestellung: Hans-Ruedi Beck als Gast, Vorstellung seiner Bachelorarbeit im Bereich Raumentwicklung und Landschaftsarchitektur
  • zu den Details

5. List am 21. August 2014, 16 Uhr

  • Fragestellung: Wie kann eine öffentliche Veranstaltung zur Teilrevision des Baugesetztes AR durchgeführt und gestaltet werden?
  • zu den Details

4. List am 31. Juli, 2014, 16 Uhr

  • Fragestellung: Wie können und sollen sich Ortsschutzbildzonen in Zukunft sinnvollerweise entwickeln?
  • Schlagworte: Teilrevision Baugesetzt AR, Ortsschutzbildzonen, Kernzonen, Beratungspflicht, Umsetzbarkeit
  • zu den Details

3. List am 26. Juni, 2014, 16 Uhr

  • Fragestellung: Thomas K. Keller als Gast, Vorstellung seiner Projekte
  • Schlagworte: Thomas K. Keller, Weissbad, Dorfzentrum Speicher, Hotel in Heiden
  • zu den Details

2. List am 23. Mai 2014, 16 Uhr

  • Fragestellung: Mit welchen Inhalten soll sich der ORT DER LIST befassen?
  • zu den Details

1. List am 25. April 2014, 16 Uhr

  • Fragestellung: Was sind die Ziele des ORT DER LIST? Wie wollen wir diese erreichen?
  • zu den Details

Liebste Bauten

  • Objekt: Äscher; eingereicht: Ueli Vogt
  • Objekt: In Teufen; eingereicht: Ueli Vogt
  • Objekt: In Weissbad; eingereicht: Thomas Kai Keller